Garantie

Garantie auf mein Smart2have Artikel

Smart2have wählt die Artikel die im Webshop angeboten werden anhand strenger Auswahlkriterien aus. Es kann aber trotzdem passieren, dass etwas schief läuft. In so einem Fall haben Sie die Möglichkeit auf unsere Garantie-Regelung zurückzugreifen. Diese Garantie hat keinen Einfluss auf die gesetzlichen Rechte des Verbrauchers, bei welchen die Produkte den angemessenen Erwartungen des Konsumenten entsprechen müssen. Die Garantie ist für alle Artikel 12 Monate lang gültig. Artikel die als NEU gekennzeichnet sind, haben eine Garantie von 24 Monaten. Die Garantiezeit beginnt mit der Lieferung des Artikels und wird bei eventueller Reparatur oder eventuellem Austausch nicht verlängert. Um eine Übersicht über die Garantiezeiten der jeweiligen Produktarten zu bekommen, klicken Sie bitte hier.

Was mache ich wenn mein Artikel einen Defekt hat? 

Wenn Ihr Artikel während der Garantiezeit einen Defekt aufweist, können Sie unseren Reparaturservice nutzen. Bitte kontaktieren Sie dazu unseren Kundenservice.

  1. Wir versuchen zunächst Ihnen telefonisch zu helfen um einen möglichen Benutzerfehler auszuschließen
  2. Danach notieren wir die Reklamation sowie weitere Informationen
  3. Sie empfangen noch am selben Tag eine E-mail mit den notierten Informationen, sowie die Angaben die Sie benötigen um den Artikel zur Reparatur einzusenden.
  4. Sie tragen beim Versenden das Risiko zum Paket. Wichtig: Wir raten Ihnen alle defekten Geräte versichert (bis € 500,-) und per Einschreiben zu versenden. Bitte achten Sie darauf Ihren Artikel geschützt und unauffällig zu verpacken.
  5. Nach der Reparatur wird Ihr Gerät versandkostenfrei wieder zu Ihnen nach Hause geschickt.

Zusätzliche Information:

Sie müssen Ihren Artikel zusammen mit einer Kopie der Kaufrechnung (mit erkennbarer IMEI-Nummer) und einer klaren schriftlichen Fehlerbeschreibung versenden.
 

Erklärung zu Schäden außerhalb der Garantieregelungen

Während der Untersuchung können an Ihrem Gerät Benutzerschäden festgestellt werden. Diese Schäden fallen nicht unter die Garantieregelungen. Sie erhalten dafür natürlich einen Preisvorschlag für die Reparaturkosten.

Wenn Sie nicht bereit sind das Produkt für den angegeben Preis reparieren zu lassen, können Sie sich dazu entscheiden, das Gerät nicht repariert zu Ihnen zurückschicken zu lassen. Es werden jedoch Kosten für die Untersuchung erhoben. Diese Kosten betragen € 40,-. Ebenso können Sie sich dazu entscheiden, das Gerät kostenlos entsorgen zu lassen. Ihr Gerät wird dann umweltbewusst entsorgt.

Hier finden Sie einer Übersicht der geläufigsten Schäden bei Smartphones und Tablets:

Nässeschäden

Es ist Korrosion auf dem elektronischen Innenleben des Geräts zu finden. Das gilt als Nässeschaden und entsteht durch äußere Einwirkung auf das Gerät. Ein Nässeschaden entsteht nicht nur dann wenn das Gerät in Wasser getaucht wird oder in Berührung mit anderen Flüssigkeiten gerät. Es kann auch durch den Gebrauch in einer feuchten Umgebung (z.B. bei Nebel, in einem Badezimmer usw.), durch extreme Temperaturschwankungen (und der damit einhergehenden Bildung von Kondenswasser) oder dadurch entstehen, dass das Gerät auf andere Weise mit Nässe in Berührung kommt, wie z.B. durch feuchte Hände oder Schweiß. Nässeschäden entstehen bei falscher Nutzung Ihres Mobiltelefons und fallen nicht unter die Herstellergarantie.

Fallschäden

Fallschäden sind Schäden die als Folge von Fallen und/oder Anstoßen des Produkts auftreten können. Ein kleiner Fall kann schon genügen um die Leiterplatte zu zerbrechen. Dies führt dazu, dass die Verbindungen zwischen den verschiedenen Unterteilen des Geräts abbrechen. Dadurch kann Ihr Gerät kaum noch oder nicht mehr funktionieren. Es kann hierbei vorkommen, dass das Gehäuse intakt bleibt obwohl Gerät selbst einen Fallschaden erlitten hat. Fallschäden werden ebenso nicht von der Garantie übernommen.

Druckschäden

Druckschäden entstehen, wenn das Gerät zu großem Druck ausgesetzt ist. Diese können z.B. dann einsetzen, wenn man sich auf das Gerät setzt (z.B. wenn es sich in der hinteren Hosentasche befindet). Genauso wie bei Fallschäden sind Druckschäden nicht immer von Außen erkennbar. In manchen Fällen sind sie anhand von Verfärbungen oder Flecken auf dem Display des Mobiltelefons zu erkennen. Meistens ist auch hier die Leiterplatte betroffen. Es kann sich hier um keine Brüche in der Leiterplatte handeln, wodurch der Kontakt zwischen den verschiedenen Komponenten des Geräts zeitweise unterbrochen sein kann. Dies äußert sich meist darin, dass manche Funktionen des Geräts ausfallen, während andere problemlos laufen. Druckschäden fallen ebenso nicht unter die Garantieregelung.